Samstag, Juni 11, 2016

Die Möglichkeit, das akustische Klavier ( egal ob neu oder alt ) bei Bedarf für die Umwelt stumm und über Kopfhörer in der gewünschten Lautstärke zu spielen, wird immer häufiger genutzt. Neben dem Effekt der Schallisolation kann durch die Nutzung unterschiedlichster Klänge ( z.B. Piano, Flügel, Cembalo, Orgel, Streicher, Chor usw.) die musikalische Kreativität und die emotionale Entspannung gefördert werden.

Funktionen wie Metronom, das Aufnehmen selbstgespielter Stücke sowie die Nutzung externer Software ( z.B. Noten-Ausdruck ) machen das Silentpiano zu einem Allroundtalent! Anders als beim Keyboard oder Digitalpiano bleibt der gewohnte und echte Klavieranschlag erhalten, denn man spielt weiterhin mit der Mechanik des akustischen Klaviers. Zudem entfallen die Kosten für die Anschaffung eines vergleichbaren elektronischen Zweitinstruments.

Nach persönlicher Vereinbarung kann der Einbau einer solchen Zusatzausstattung auch vor Ort erfolgen. In diesem Fall braucht das Klavier nicht einmal transportiert zu werden!

Text Size